Presse

Kommunalwahl 2021: Mit den PIRATEN in Frankfurts Zukunft segeln

Ab Montag, 01. Februar 2021 beginnt gemäß § 18 Abs. 1 KWO die Briefwahl für die Frankfurter Kommunalwahl am 14. März 2021.[1] Vermutlich wurde bisher bei keiner Kommunalwahl der Briefwahl so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie in Zeiten der Corona-Pandemie. So scheint diese Form der Wahl doch der logische Schritt zu sein. Die Briefwahl hat ihre Vorzüge, dies bedeutet jedoch nicht, dass die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger nicht wie gewohnt am Sonntag, 14. März, zur Wahlurne schreiten können. Nur diesmal mit entsprechendem Hygienekonzept.

Die Frankfurter PIRATEN treten in diesem Jahr mit der Liste Nr. 11 für die Stadtverordnetenversammlung an. Spitzenkandidat ist Herbert Förster (54), der bereits seit 10 Jahren für die Piratenpartei Frankfurt am Main im Römer sitzt. Auf Listenplatz 2 kandidiert Pawel Borodan (46), stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes der Piratenpartei Hessen und Generalsekretär des Kreisverbandes der Piratenpartei Frankfurt am Main. Auf Listenplatz 3 Sebastian Alscher (44), Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland und Beisitzer des Kreisverbandes der Piratenpartei Frankfurt am Main.[2]

Ebenfalls treten die Frankfurter PIRATEN für die Ortsbeiräten 1, 2 und 3 an:[3]

Ortsbeirat 1: Liste 10, Spitzenkandidat Pawel Borodan

Ortsbeitrat 2: Liste 8, Spitzenkandidat Lothar Krauß

Ortsbeirat 3: Liste 10, Spitzenkandidat Sebastian Alscher

“Dein Frankfurt. Deine Zukunft”, ist der Wahl-Slogan der Frankfurter PIRATEN für die Kommunalwahl 2021. Mit ihrem Wahlprogramm wollen sie die Rhein-Main-Metropole nicht nur zukunftsfähig sondern auch lebenswert gestalten. Die Themen des Wahlprogrammes geben darüber einen Überblick:

  • Digitales Frankfurt
  • Transparentes Frankfurt statt gläserner Bürgerinnen und Bürger
  • Klimaschutz in Frankfurt – Globale Verantwortung vor Ort
  • Mobiles Frankfurt
  • Wohnen in Frankfurt
  • Drogen – Prävention und Verbraucherschutz statt Prohibition
  • Bildung und Kultur in Frankfurt
  • Frankfurt übernimmt Verantwortung für die koloniale Vergangenheit [4]

“Der Kommunalwahlkampf 2021 ist besonders, denn er findet während der Pandemie statt, die sich seit fast einem Jahr auf unser aller Leben auswirkt. Umso wichtiger ist es, den Menschen in Frankfurt zu zeigen, welche positiven Entwicklungen die Frankfurter PIRATEN jetzt anstoßen und umsetzen wollen. Nur mit den PIRATEN wird ein zukunftsfähiges Frankfurt gelingen – eine lebenswerte Stadt für alle Frankfurter Bürgerinnen und Bürger!”

Martina Scharmann, Vorsitzende des Kreisverbandes Frankfurt am Main der Piratenpartei