Presse

Das Konzept “BAHNHOFSVIERTEL – Tor zur Stadt” – Eine Vision nimmt Formen an

Am Dienstag, 23.02.2021 tagte der Verkehrsausschuss das letzte Mal vor der anstehenden Kommunalwahl. Für die DIE FRAKTION (Zusammenschluss von Piratenpartei, Die PARTEI und Freie Wähler) ein wichtiger Tag kurz vor Ende der Amtszeit, da über das vorgelegte Verkehrskonzept für das Bahnhofsviertel entschieden wurde. Ergebnis: Die Prüfung der Umsetzbarkeit des Verkehrskonzepts muss nun vom Magistrat vorgenommen und an die Stadtverordnetenversammlung berichtet werden.[1]

Bereits im November 2020 hatte die DIE FRAKTION in Zusammenarbeit mit den Stadtplaner:innen des namhaften Frankfurter Planungsbüros “Drei Eins” das Konzept “BAHNHOFSVIERTEL – Tor zur Stadt” fertigestellt. Es beinhaltet u.a. Straßenumgestaltungen für die Taunus-, Kaiser- und Münchener Straße. Dabei stehen folgende Ziele klar im Vordergrund:

  • weniger Flächen für Kfz, gleichberechtigte Neuverteilung des Straßenraums
  • höhere Aufenthaltsqualität, attraktiv gestaltete Straßenräume, mehr Platz für Fußgänger:innen
  • mehr Bäume, besseres Mikroklima
  • sichere Fahrradinfrastruktur
  • ausreichende Lade- und Lieferzonen sowie Parkmöglichkeiten für Handwerksbetriebe
  • Behinderungen der Straßenbahn auf der Münchener Straße vermeiden[2]

Für die anstehende Kommunalwahl setzen sich die Frankfurter PIRATEN für ein attraktiveres Frankfurt mit modernen Mobilitätslösungen ein.[3] Dieses Konzept ist ein bedeutsamer Schritt in Richtung mehr Lebensqualität für alle Menschen in der Rhein-Main-Metropole.

“Obwohl die Koalition aus CDU, SPD und GRÜNEN im Koalitionsvertrag von 2016 die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt sowie die Erreichung der gesetzten Klimaschutzziele vereinbart haben, ist bisher nichts in dieser Richtung passiert. Deshalb begrüße ich es sehr, dass die vier Anträge unserer Fraktion DIE FRAKTION kurz vor Ende der Wahlperiode mit großer Mehrheit angenommen wurden.”

Herbert Förster, Stadtverordneter für die Piratenpartei Frankfurt, Mitglied der Fraktion DIE FRAKTION und Spitzenkandidat auf Listenplatz 1 für die Piratenpartei bei der Wahl der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung[4]