Einladung zur Veranstaltung "Eine Breite Bewegung: Hanf Legalisieren?"

Einladung zur Veranstaltung "Eine Breite Bewegung: Hanf Legalisieren?" 

Liebe Medienvertreterinnen und -vertreter,

die Hanf-Initiative Frankfurt und die Frankfurter PIRATEN laden gemeinsam zur Veranstaltung "Eine Breite Bewegung: Hanf legalisieren?" ein.

Wann: Dienstag, 2. Februar 2016, 19.30 Uhr

Wo: Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, Frankfurt-Sachsenhausen > Großer Saal

Eintritt: frei

Die deutsche Drogenpolitik setzt seit 40 Jahren fast ausschließlich auf das Mittel der Prohibition. Es wird das unrealistische Ziel einer drogenfreien Gesellschaft angestrebt.

Cannabisprodukte bleiben verboten, während Alkohol und Tabak gesellschaftlich akzeptiert werden. Ähnliches gilt auch für pharmazeutische Produkte. Während Schlaf- und Schmerzmittel mit Suchtpotenzial immerhin mit einem ärztlichen Rezept in einer Apotheke erhältlich sind, gibt es medizinische Cannabisprodukte kaum oder nur unter erschwerten Bedingungen. Die aktuelle Gesetzeslage, in der auch der Konsument von Drogen kriminalisiert wird, überlastet Polizei und Justiz und kostet den Steuerzahler immense Summen. Dieses Geld wäre deutlich besser in eine umfangreiche Drogenprävention investiert. Durch die Legalisierung des Erwerbs und Konsums von Cannabisprodukten wird der Staat in die Lage versetzt, regulierend einzugreifen und erhält damit wichtige Steuerelemente zurück - z.B. in dem er die Abgabe mit einer Altersgrenze belegen kann. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Austrocknung des Schwarzmarktes, sowie die Sicherstellung, dass keine verunreinigten Produkte vertrieben werden.  

Um einen Überblick über die derzeitige Lage zu erhalten, startet die Veranstaltung mit Vorträgen von Dirk Peglow, Bund Deutscher Kriminalbeamter, und Katharina Walter, Grüne Hilfe Bayern. Danach werden auf dem Podium miteinander diskutieren: Prof. Dr. Heino Stöver (Fachhochschule Frankfurt), Verena David (CDU Frankfurt), Ingrid Wunn (Gründerin der Hanf-Initiative Frankfurt) und Herbert Förster (Stadtverordneter und Spitzenkandidat der Piratenpartei Frankfurt). Die Moderation übernimmt Niels Björn Schmidtke von RadioX. Interessierte Bürger aus dem Publikum können ihre Fragen einbringen. 

Herzliche Grüße,
Martina Flasch

Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht durch Pressesprecherin Martina Flasch des Kreisverbandes Frankfurt am Main der Piratenpartei Deutschland
Kreisgeschäftsstelle
Postfach 11 14 51
60049 Frankfurt / Main

 

Noch keine Bewertungen vorhanden