10.11.2015, 20 Uhr Öffentliche Vorstandssitzung KV Frankfurt

10.11.2015, 20 Uhr Öffentliche Vorstandssitzung KV Frankfurt

Hiermit laden wir Piraten, Freibeuter und interessierte Gäste herzlich zu unserer nächsten öffentlichen Vorstandssitzung am Dienstag, den 10. November 2015 um 20 Uhr ein. Sie findet im "Club Voltaire" statt; Adresse: Kleine Hochstraße 5, 60313 Frankfurt.

Die Tagesordnung findet Ihr hier: http://wiki.piratenpartei.de/HE:Kreisverband_Frankfurt_am_Main/Vorstand/Tagesordnung

Über Eure Teilnahme würden wir uns freuen!

Euer Vorstand
Martina, Pawel, Stefan, Sabrina, Hubert

Mahnwache "Mehr Bürgerbeteiligung"

Mahnwache "Mehr Bürgerbeteiligung"

Am Samstag, den 7. November wird die Piratenpartei Frankfurt von 10.00 bis 14.00 Uhr auf dem Schweizer Platz eine Mahnwache zum Thema "Mehr Bürgerbeteiligung" abhalten. Dabei wird sie auch ihr Konzept "OpenAntrag" bekannter machen und den Bürgern zeigen, wie sie sich aktiv an der Kommunalpolitik in Frankfurt durch das Einbringen eigener Anträge beteiligen können.

"OpenAntrag" ist ein Angebot der PIRATEN bundesweit, das schon in über 138 Parlamenten verfügbar ist. Jeder Bürger kann seine Idee, sein Anliegen über ein einfaches Webformular übermitteln. Dieses Anliegen wird überprüft und zu einem Antrag ausgearbeitet, der dann von einem Abgeordneten der PIRATEN ins Parlament oder in einen Ausschuss eingebracht wird. 

"OpenAntrag ist ein wichtiges Instrument, um den Menschen kommunale Politik näher zu bringen. Jeder Bürger kann sich Gedanken machen und auf diesem Weg partizipieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Frankfurter diese Möglichkeit der Mitgestaltung nutzen. Kommunalpoltik muss offen für die Ideen, Wünsche und Belange der Bürger sein", erklärt der Stadtverordnete Herbert Förster von den PIRATEN.

Mehr Informationen über "OpenAntrag" erhalten Sie unter: http://openantrag.de

OpenAntrag - Mach Deinem Parlament einen Antrag!

OpenAntrag - Mach Deinem Parlament einen Antrag!

Es gibt so wunderbare Ideen von wunderbarten Menschen, die es nie in irgendein Parlament schaffen; wir stellen uns die Frage warum.

Wir Piraten sind landauf und landab angetreten, um den Menschen mehr Mitbestimmungsrecht zu verhelfen. Dazu ist es notwendig, das Ohr ganz nah am Bürger und seinen Ideen zu haben.
Nun gibt es in unserer repräsentativen Demokratie die Regel, dass nur Parlamentarier Anträge in die Versammlung einbringen können. Aber wer sagt denn, dass wir deswegen nicht zuhören sollten?
Wir nehmen das Wort Volksvertreter wörtlich und geben Dir mit dieser Webseite die Möglichkeit, Deine Ideen in Dein Parlament - also in die Stadtverordnetenversammlung im Römer einzubringen.

Du als Antragssteller wirst von uns anonym behandelt, doch sämtliche Anträge sind öffentlich und können von jedem Interessierten kommentiert werden. Auch der aktuelle Status eines jeden eingereichten Antrags wird angezeigt.

Piratenpartei Frankfurt beschließt Kommunalwahlprogramm 2016

Am Sonntag, dem 25. Oktober 2015 haben die Frankfurter PIRATEN den Grundstein für die Kommunalwahl im nächsten Jahr gelegt und ihr Wahlprogramm beschlossen.

"Digitale Revolution - Digitale Stadt" wird ein Thema des Wahlkampfes bilden. Die Stadt Frankfurt soll durch die Schaffung einer digitalen Innenstadt deutlich an Attraktivität gewinnen. Auf einer einzigen Plattform sollen öffentliche Verkehrsverbindungen und Fußweg-Navigation zwischen Geschäften und Institutionen angeboten werden, die zugleich mit Indoor-Navigation zu den konkreten Dienstleistungen und einzelnen Warenangeboten von Geschäften, Behörden und Gastronomie integriert werden. 

25.10., 11.00 Uhr Kreisparteitag

Ort: DGB Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, 60329 Frankfurt am Main

Die vorläufige Tagesordnung und alle Informationen rund um den Parteitag findest Du hier: https://wiki.piratenpartei.de/HE:Kreisverband_Frankfurt_am_Main/mv-2015.02

Den Stream vom Parteitag gibt es hier: http://www.herbert-foerster.de/stream/

Piraten und Gäste sind herzlich willkommen!

Zeigt Gesicht gegen die Vorratsdatenspeicherung!

Zeigt Gesicht gegen die Vorratsdatenspeicherung!

Unter http://piratisierer.de/stopvds könnt Ihr mit Eurem Gesicht und einem vorbereiteten Slogan gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung protestieren.

Teilt Eure Protestfotos mit anderen, um sie auf die Gefahren einer Totalprotokollierung unserer Kommunikation hinzuweisen!

Einladung zum Kreisparteitag der PIRATEN Frankfurt

Einladung zum Kreisparteitag der PIRATEN Frankfurt

Die Frankfurter PIRATEN laden zu ihrem zweiten Kreisparteitag in diesem Jahr ein. Nachdem Anfang Juli bei der Aufstellungsversammlung die Kandidatenliste für die kommende Kommunalwahl 2016 gewählt wurde, steht nun der Beschluss des Kommunalwahlprogramms an.

Zeit und Ort des Parteitags:
Sonntag, 25. Oktober 2015, ab 11.00 Uhr

DGB-Gewerkschaftshaus
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt am Main

 

Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht durch Pressesprecherin Martina Flasch des Kreisverbandes Frankfurt am Main der Piratenpartei Deutschland
Kreisgeschäftsstelle
Postfach 11 14 51
60049 Frankfurt / Main
presse@piratenpartei-frankfurt.de oder martina.flasch@piratenpartei.de

2 Frankfurter im neuen hessischen Landesvorstand

2 Frankfurter im neuen hessischen Landesvorstand

Die hessischen Piraten haben am Wochenende beim Landesparteitag in Mainz-Kastel einen neuen Landesvorstand gewählt. Dabei sind auch zwei Frankfurter Piraten: Jeanette Westphal ist nun Schatzmeisterin und Alexander Schnapper wurde als Politischer Geschäftsführer im Amt bestätigt.  

PIRATEN Frankfurt rufen zur Teilnahme an Kundgebung des "Netzwerk Konkrete Solidarität" auf

PIRATEN Frankfurt rufen zur Teilnahme an Kundgebung des "Netzwerk Konkrete Solidarität" auf

(Frankfurt/Main) Die Piratenpartei Frankfurt ruft zu Teilnahme an der Kundgebung "Keine Herausgabe von Informationen zu Flüchtlingsunterkünften!" auf. Diese wird vom "Netzwerk Konkrete Solidarität" organisiert. Die Kundgebung findet am Donnerstag, 24. September 2015 um 15 Uhr auf dem Römerberg in Frankfurt statt.

"Die steigende Anzahl der fremdenfeindlichen Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte ist besorgniserregend" so Alexander Schnapper, Kandidat zur Kommunalwahl in Frankfurt und Politischer Geschäftsführer des Landesverbandes Hessen. "Die Veröffentlichung der Standorte aller bestehenden und geplanten Flüchtlingsunterkünfte durch den Magistrat ist aufgrund der furchtbaren Ereignisse zu unterlassen, unabhängig von wem die Anfrage gestellt wird. Hier muss der Schutz der geflüchteten Menschen wichtiger sein, als eine gesetzliche Auskunftsmöglichkeit".

Herbert Förster, Abgeordneter im Frankfurter Römer und Spitzenkadidat zur Kommunalwahl in Frankfurt ergänzt: "Es handelt sich aktuell um die Abwägung zweier Grundwerte der Piraten: Freiheit von Informationen und die Unversehrtheit von Menschen. In diesem konkreten Fall ist für uns PIRATEN das Recht auf Unversehrtheit deutlich höher anzusiedeln. Es gilt nicht nur Gefahr für die bestehenden Einrichtungen abzuwehren. Brandanschläge auf geplante Flüchtlingsheime, um diese unbewohnbar zu machen, müssen genauso verhindert werden".

Freifunk - Flüchtlingsarbeit

Freifunk - Flüchtlingsarbeit

Internetzugang ist gerade für Flüchtlinge immens wichtig: Kontakt zur Familie halten, auf der Flucht getrennte Angehörige suchen, sich in der Stadt zurechtfinden, Arztbesuche und Behördengänge vorbereiten und nicht zuletzt Deutsch lernen; wer nur über teure Pre-Paid- Karten online gehen kann, hat schnell das Datenlimit oder die finanziellen Grenzen erreicht.

Jetzt ist die praktische Hilfe von Piraten notwendig. Unser Frankfurter Pirat Manfredo Mazzaro hat einen Bericht über sein Engagement und seine Erfahrungen in Frankfurt dazu geschrieben: hier 

 

Inhalt abgleichen