25.10., 11.00 Uhr Kreisparteitag

Ort: DGB Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, 60329 Frankfurt am Main

Die vorläufige Tagesordnung und alle Informationen rund um den Parteitag findest Du hier: https://wiki.piratenpartei.de/HE:Kreisverband_Frankfurt_am_Main/mv-2015.02

Den Stream vom Parteitag gibt es hier: http://www.herbert-foerster.de/stream/

Piraten und Gäste sind herzlich willkommen!

Zeigt Gesicht gegen die Vorratsdatenspeicherung!

Zeigt Gesicht gegen die Vorratsdatenspeicherung!

Unter http://piratisierer.de/stopvds könnt Ihr mit Eurem Gesicht und einem vorbereiteten Slogan gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung protestieren.

Teilt Eure Protestfotos mit anderen, um sie auf die Gefahren einer Totalprotokollierung unserer Kommunikation hinzuweisen!

Einladung zum Kreisparteitag der PIRATEN Frankfurt

Einladung zum Kreisparteitag der PIRATEN Frankfurt

Die Frankfurter PIRATEN laden zu ihrem zweiten Kreisparteitag in diesem Jahr ein. Nachdem Anfang Juli bei der Aufstellungsversammlung die Kandidatenliste für die kommende Kommunalwahl 2016 gewählt wurde, steht nun der Beschluss des Kommunalwahlprogramms an.

Zeit und Ort des Parteitags:
Sonntag, 25. Oktober 2015, ab 11.00 Uhr

DGB-Gewerkschaftshaus
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt am Main

 

Diese Pressemitteilung wurde veröffentlicht durch Pressesprecherin Martina Flasch des Kreisverbandes Frankfurt am Main der Piratenpartei Deutschland
Kreisgeschäftsstelle
Postfach 11 14 51
60049 Frankfurt / Main
presse@piratenpartei-frankfurt.de oder martina.flasch@piratenpartei.de

2 Frankfurter im neuen hessischen Landesvorstand

2 Frankfurter im neuen hessischen Landesvorstand

Die hessischen Piraten haben am Wochenende beim Landesparteitag in Mainz-Kastel einen neuen Landesvorstand gewählt. Dabei sind auch zwei Frankfurter Piraten: Jeanette Westphal ist nun Schatzmeisterin und Alexander Schnapper wurde als Politischer Geschäftsführer im Amt bestätigt.  

PIRATEN Frankfurt rufen zur Teilnahme an Kundgebung des "Netzwerk Konkrete Solidarität" auf

PIRATEN Frankfurt rufen zur Teilnahme an Kundgebung des "Netzwerk Konkrete Solidarität" auf

(Frankfurt/Main) Die Piratenpartei Frankfurt ruft zu Teilnahme an der Kundgebung "Keine Herausgabe von Informationen zu Flüchtlingsunterkünften!" auf. Diese wird vom "Netzwerk Konkrete Solidarität" organisiert. Die Kundgebung findet am Donnerstag, 24. September 2015 um 15 Uhr auf dem Römerberg in Frankfurt statt.

"Die steigende Anzahl der fremdenfeindlichen Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte ist besorgniserregend" so Alexander Schnapper, Kandidat zur Kommunalwahl in Frankfurt und Politischer Geschäftsführer des Landesverbandes Hessen. "Die Veröffentlichung der Standorte aller bestehenden und geplanten Flüchtlingsunterkünfte durch den Magistrat ist aufgrund der furchtbaren Ereignisse zu unterlassen, unabhängig von wem die Anfrage gestellt wird. Hier muss der Schutz der geflüchteten Menschen wichtiger sein, als eine gesetzliche Auskunftsmöglichkeit".

Herbert Förster, Abgeordneter im Frankfurter Römer und Spitzenkadidat zur Kommunalwahl in Frankfurt ergänzt: "Es handelt sich aktuell um die Abwägung zweier Grundwerte der Piraten: Freiheit von Informationen und die Unversehrtheit von Menschen. In diesem konkreten Fall ist für uns PIRATEN das Recht auf Unversehrtheit deutlich höher anzusiedeln. Es gilt nicht nur Gefahr für die bestehenden Einrichtungen abzuwehren. Brandanschläge auf geplante Flüchtlingsheime, um diese unbewohnbar zu machen, müssen genauso verhindert werden".

Freifunk - Flüchtlingsarbeit

Freifunk - Flüchtlingsarbeit

Internetzugang ist gerade für Flüchtlinge immens wichtig: Kontakt zur Familie halten, auf der Flucht getrennte Angehörige suchen, sich in der Stadt zurechtfinden, Arztbesuche und Behördengänge vorbereiten und nicht zuletzt Deutsch lernen; wer nur über teure Pre-Paid- Karten online gehen kann, hat schnell das Datenlimit oder die finanziellen Grenzen erreicht.

Jetzt ist die praktische Hilfe von Piraten notwendig. Unser Frankfurter Pirat Manfredo Mazzaro hat einen Bericht über sein Engagement und seine Erfahrungen in Frankfurt dazu geschrieben: hier 

 

Frankfurt hilft - Engagement für Flüchtlinge!

Frankfurt hilft - Engagement für Flüchtlinge!

Seit letzter Woche ist die Seite "Frankfurt hilft - Engagement für Flüchtlinge" online. "Frankfurt hilft" ist eine Kooperation zwischen der Stadt  Frankfurt und neun Frankfurter Stiftungen. Diese Koordinierungsstelle will Engagement in der Flüchtlingsarbeit ermöglichen und fördern. Man will auf der Seite Informationen bereitstellen, z.B. darüber, welche Projekte es in Frankfurt gibt, wie man sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren kann oder auch, welchen Bedarf es gerade an Sachspenden gibt. Schaut hier

Darüber hinaus findet Ihr auch auf der Webseite der Frankfurter Feuerwehr viele Informationen: hier und auf deren Twitter-Kanal aktuellen Unterstützungsbedarf, für am Bahnhof ankommende Flüchtlinge: hier 

 

 

 

Leipziger Straßenfest 2015

Leipziger Straßenfest 2015

Vielen Dank allen Helfern, die unseren Info-Stand beim Leipziger Straßenfest am 12. September in Frankfurt zu einem vollen Erfolg gemacht haben!

Wir haben viele Unterstützungsunterschriften für die Ortsbeiratswahl 2016 gesammelt, hunderte Piraten-Säbel an kleine und große Kinder verteilt und später am Abend fand unser "Vogelfutter" reißenden Absatz.

(Bild von links: Pawel Borodan, Jürgen Erkmann, Sabrina Schleicher, Manfredo Mazzaro)

Spenden für Flüchtlinge in Frankfurt

Spenden für Flüchtlinge in Frankfurt

Das Jugend- und Sozialamt hat eine Liste erstellt,
wo man in Frankfurt Sachspenden für Flüchtlinge abgeben kann: hier
Erkundigt Euch am Besten vorher, was aktuell gebraucht wird.
Danke für Euer Engagement!
 

Bilder von der Mahnwache "Solidarität mit Netzpolitik.org"

Bilder von der Mahnwache "Solidarität mit Netzpolitik.org"

Kristof Zerbe hat ein paar schöne Fotos bei der Mahnwache "Solidarität mit Netzpolitik.org" am 1. August 2015 in Frankfurt gemacht: https://www.flickr.com/photos/kzerbe/sets/72157656239753688

Vielen Dank an ihn und alle Teilnehmer!

Inhalt abgleichen