Unsere Treffen

Stammtisch Mitte: jeden Montag von 20-22 Uhr in der "Stalburg", Glauburgstr. 80, Frankfurt-Nordend. Herzliche Einladung auch an Nicht-Piraten und Interessierte. 

Südnomaden Sachsenhausen: Bei den Südnomaden kannst Du Piraten aus Frankfurt und der Region kennenlernen, wir treffen uns jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat in wechselnden Lokalitäten, also immer hier schauen ;-)
Nächster Stammtisch: Mittwoch 25.03.2015., 19.00 Uhr im "JOE PENAS". Thema: "Hochschulpolitik". Falls es klappt, besuchen wir noch die Piraten Hochschulgruppe, also bitte bis spätestens 19.30 Uhr da sein ;-)

Arbeitstreffen mit unserem Stadtverordneten Herbert Förster: Jeden 1. + 3. + ggf. 5. Mittwoch im Monat mit Herbert, um ihn bei seiner Arbeit zu unterstützen. Alle, die interessiert sind, thematisch mitzuarbeiten, z.B. Ausschüsse zu besuchen, Anträge zu schreiben oder auch mal nur phasenweise für Kurzrecherche einzuspringen sind herzlich eingeladen. Nächstes Treffen: 18.03.2015 - in seinem Büro im Römer, Bethmannstraße, F-Innenstadt statt.

Mahnwachen:
Planungen zu Mahnwachen werden in diesem Pad koordiniert.

Vorstandssitzung
Die nächste Vorstandssitzung findet am 14.04.2015 um 20 Uhr statt. Die Vorstandssitzungen finden jeweils am 2. Dienstag des Monats um 20 Uhr im Club Voltaire (1. Stock, Kleine Hochstr. 5, Frankfurt-Stadtmitte) statt. 

Bericht zur allgemeinen Bürgerfragestunde der 39. Sitzung des Frankfurter Ortsbeirats 4 für Bornheim und das Ostend am Dienstag, dem 10. März 2015

von Richard

Mitarbeiter des Grünflächenamtes der Stadt Frankfurt stellten dem Ortsbeirat die Pläne für die Neugestaltung der Spielplätze in der Dörnigheimer Straße und auf dem Pestalozziplatz vor. Beide Spielplätze befinden sich im desolaten Zustand und halten kaum noch Angebote für die Besucher vor. Schön in beiden Fällen ist der alte Baumbestand von Linden und Pappeln. Zum Erhalt des Wurzelwerks werden die neuen Spielbereiche im maximal möglichen Abstand zum Baumbestand eingerichtet. Also eher im Sonnen- als im Schattenbereich der Bäume. Gegenüber dem Spielplatz in der Dörnigheimer Straße wird der Spielplatz am Pestalozziplatz fast vollkommen eingezäunt, Lücken im alten Strauchbestand werden mit neuen Strauchpflanzungen geschlossen und drei neue Bäume kommen ebenfalls hinzu. Beide Spielplätze erhalten neues, modernes Spielmobiliar zumeist aus Robinienholz. Die Spielgeräte umfassen das ganze Repertoire von Kletterkombinationen mit Podesten und integrierten Balanciernetzen bis hin zu den typischen Schaukeln für Kinder und Kleinkinder. Alles gepaart mit ausreichenden Sitzbänken. Neue Abfalleimer stehen eher abseits an den Ein- und Zugängen um die Belästigung durch Wespen im Spätsommer zu vermeiden. Auf Basketballnetze wurde im Hinblick auf eine evtl. zu starke Lärmbelästigung durch heranwachsende Jugendliche verzichtet. Die Spielplätze sollen ein bevorzugter Hort für Kinder, Senioren und Behinderten werden. Der Baubeginn soll in beiden Fällen im letzten Quartal dieses Jahres sein. Die Kosten der Renovierung liegen bei zirka 200.000 Euro.

 

17.30 Uhr #NoFragida - Protest gegen Pegida in Frankfurt

17.30 Uhr #NoFragida - Protest gegen Pegida in Frankfurt

Pegida - Frankfurt holt sich heute Verstärkung: Michael Stürzenberger (lt. SZ einer der aktivsten Islamfeinde bundesweit: http://www.sueddeutsche.de/…/islamhasser-michael-stuerzenbe… ) wird heute auf der Hauptwache auftreten.

Sagt ihm Eure Meinung!!

Zeigt, dass Frankfurt bunt ist - und bunt bleiben soll!
Kommt zahlreich - und demonstriert friedlich und fröhlich für ‪#‎nopegida‬ ‪#‎nofragida‬ und gegen Fremdenfeindlichkeit.

Piraten-Treffpunkt - 17.30 Uhr: Nähe Stand von DiePARTEI / Café Hauptwache.

#NoFragida - auch am 2.3.2015 gegen Fremdenfeindlichkeit auf die Straße gehen!

#NoFragida - auch am 2.3.2015 gegen Fremdenfeindlichkeit auf die Straße gehen!

Auch am kommenden Montag, den 2. März hat Pegida wieder eine Kundgebung/Demo in Frankfurt angemeldet. Wir müssen deutlich zeigen, dass Frankfurt bunt ist - und bunt bleiben soll. Der Widerstand gegen Pegida = gegen Fremdenfeindlichkeit in unserer Stadt muss aufrecht erhalten werden, deswegen: kommt zahlreich und demonstriert friedlich.

Wann: 2.3.2015, um 17.30 Uhr
Wo: Frankfurt - Hauptwache / PIRATEN treffen sich am Café Hauptwache, neben dem Stand von "DIE PARTEI"

Bericht zur allgemeinen Bürgerfragestunde der 38. Sitzung des Frankfurter Ortsbeirats 4 für Bornheim und das Ostend am Dienstag, dem 10. Februar 2015

von Richard

Ausbau A661: Wer hat in Frankfurts Plänen reinregiert? Hessens Betonmafia?

Nach langer Zeit gab es diesmal in der Bürgerfragestunde keine Vorstellung lokaler Baumaßnahmen. Das Vakuum wurde vom Aktionsbündnis "Unmenschliche Autobahn" in Zusammenarbeit mit dem Vertreter der LINKEN im Ortsbeirat fintenreich genutzt, die Vorlage des BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Ausbau der Autobahnen A661 und A66 durch befreundete Vielfrager vom Bereich der geschlossenen Ortsbeiratssitzung in die offene Bürgerfragestunde zu ziehen. Dieser Schachzug gelang zwar einigermaßen gut, nur war die Besucherzahl des Ortsbeirats ohne die Vorstellung akuter Bauprojekte so gering, dass die ganze Aktion im Ödland der Sitzung verpufft wäre, wenn nicht heute an dieser Stelle wir PIRATEN davon berichten würden. Soweit das Thema Taktik im Ortsbeirat.

Bericht zur allgemeinen Bürgerfragestunde der 37. Sitzung des Frankfurter Ortsbeirats 4 für Bornheim und das Ostend am Dienstag, dem 20. Januar 2015

von Richard

Vorstellung der Planungen zur Neugestaltung der Spielplätze in der Rose-Schlösinger-Anlage

Mitarbeiter des Grünflächenamtes der Stadt Frankfurt stellten dem Ortsbeirat die Pläne für die Gestal­tung der Spielplätze in der Rose-Schlösinger-Anlage vor. Die Anlage am Bornheimer Hang zwischen Eissporthalle und Bornheim Ost entlang der Kettelerallee steht unter Denkmalschutz und darf im Aus­sehen grundsätzlich nicht verändert werden. Gestalterische Detailänderungen sind aber möglich. Zur besseren Abgrenzung der Hangnutzung für Familien mit Kindern und Hundebesitzern werden im Rah­men der Neugestaltung die beiden Spielplätze Nord und Süd künftige teilweise mit einem gut ein Meter hohen Stabgitterzaun vom Rest des Hanges abgegrenzt werden, wobei der angrenzende Kleingarten­verein Mitsprache bei den Einfriedungen erhält, die direkt auf die Gartenanlage treffen. Besorgte Eltern wiesen darauf hin, dass hier und da der Einsatz von Hecken zum gestalterischen Lückenschluss der Einzäunung Hunde wohl nicht davon abhalten wird, die Spielplätze dennoch für ihre Bedürfnisse zu nutzen: „So dicht können Hecken gar nicht wachsen“. Im September 2015 wird damit begonnen, zuerst den Spielplatz Nord und gute sechs Monate später dann auch den Spielplatz Süd umzubauen. Der Spielplatz Süd erhält als Highlight ein Wikinger-Spieleschiff. Wackelflösse und Schaukeln für Kinder jeden Alters kommen als Standard auf beiden Spielplätzen vor. Die gründliche Sanierung der Spiel­plätze inkl. Auskofferung und Baumbepflanzung wird nicht preiswert zu haben sein. Das Budget für die Maßnahmen auf beiden Plätzen liegt bei 320.000 Euro.

Nach der Vorstellung der Planungen zu den neuen Kinderspielplätzen gab es im Rahmen der allgemei­nen Bürgerfragestunde insgesamt drei Aufrufe zu den Themen: 

 

Multikulti - auch in der Politik!

Multikulti - auch in der Politik!

Liebe Frankfurterinnen und Frankfurter,

Rund 40 Prozent aller Franfurter und Frankfurterinnen haben einen Migrationshintergrund. Etwa 170.000 davon haben keinen deutschen Pass und dürfen deswegen bei den Kommunalwahlen nicht wählen oder gewählt werden.

Die Piratenpartei fordert das kommunale Wahlrecht für alle hier in Frankfurt lebenden Menschen ab 16 Jahren. So lange das nicht umgesetzt ist, ist die “Kommunale Ausländervertretung” ein wichtiges Organ für die politische Gleichstellung von Migranten und Migrantinnen in dieser Stadt.

Deswegen wollen wir bei der Wahl zur “Kommunalen Ausländervertretung”** im November 2015 mit einer eigenen, internationalen Piratenpartei-Liste* antreten:

• Du wohnst seit über 6 Monaten in Frankfurt?

• Du bist mindestens 18 Jahre alt?

Mach mit! Frankfurt gegen Rassismus

Mach mit! Frankfurt gegen Rassismus

Liebe Piratinnen und Piraten,
 
angesichts der zunehmend offen zu Tage tretenden Fremdenfeindlichkeit, müssen wir uns mehr denn je gegen Rassismus in der Gesellschaft stellen. Sei auch Du dabei und unterstütze uns:
 
Rassismus hat in Frankfurt keinen Platz
 
Wer gegen Sozialabbau, zu niedrige Löhne oder die politischen Verhältnisse demonstrieren will, der soll dies tun. Wer aber gegen Menschen wegen ihres Glaubens oder ihrer Herkunft demonstriert, hat kein Verständnis verdient. Seine Wut gegen Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten oder Asylbegehrende zu richten, ist beschämend. Wir stehen an der Seite derer, die diesen haltlosen und dumpfen Angriffen ausgesetzt sind. Wer bei uns Zuflucht sucht, ist in Frankfurt willkommen!
 

Bericht aus der Bürgerfragestunde vom 14.1.2015 Ortsbeirat 16 - Bergen-Enkheim

von Franz Hellriegel

Jugendhaus und Kindertagesstätte Borsigallee:

Es waren 2 Gäste von der Stadt Frankfurt anwesend.

1. Gast: Herr Mönch

  • Ambulante Jugendhilfe wird beendet, dafür werden „Inobhutnahme-Plätze“geschaffen. (Stellen werden sukzessiv abgebaut)
  • Es ging darum was die Kindertagesstätte an der Borsigallee macht:
  • Erziehungsberatungsstelle
  • ambulante Jugendhilfe

2. Gast: Sein Kollege

  • Es ging um die Vermietung von Räumen im Jugendhaus:
  • Alle rechtlichen Auflagen nun erfüllt für die Einstellung eines Hausmeisters der die Vermietung an Vereine managed.

 

Weitere Themen:

17. Januar 2015, 19.00 Uhr - Neujahrsempfang des LV Hessen

17. Januar 2015, 19.00 Uhr - Neujahrsempfang des LV Hessen

2015 wird ein sehr wichtiges Jahr für die Piratenpartei: In zwei Stadtstaaten wird gewählt und in Hessen werden die entscheidenden Weichen für die Kommunalwahl Anfang 2016 gestellt. Um sich auf dieses arbeitsintensive Jahr einzustimmen, veranstaltet die Piratenpartei Hessen am 17. Januar ab 19 Uhr einen Neujahrsempfang in der Landesgeschäftsstelle (Gelastraße 48, 60389 Frankfurt-Seckbach). 

Inhalt abgleichen